Ziele und Einsatz der Mittel

 

Ziele langfristig


  • Bewusstsein der eigenen Würde
  • Gültigkeit der Gesetze und Rechtssicherheit / Gleichheit vor dem Gesetz
  • Überwindung ausbeuterischer Strukturen und Möglichkeit zum sozialen Aufstieg

 

Ziele mittel-und kurzfristig

  • Zugang zu Bildung und Studium
  • Solidarität und Beistand bei Diskriminierung
  •  Familiennothilfe schnell und unbürokratisch
  • Versorgung und Schutz vollkommen Hilfloser
  • medizinische Grundversorgung

 

Einsatz der Mittel

  • Schulgeld, Lernmaterialien, Schultaschen und Schuluniformen
  • Abendkurse und Zusatzförderung für besonders benachteiligte Kinder
  • Hilfe zur Selbsthilfe (z.B. Nähausbildung, Kuhprojekt)
  • Mindestausstattung für Kindergärten
  • Kleidung und Reis für vollkommen Mittellose und Arbeitsunfähige
  • Versorgung Krebskranker

  

So können Sie mithelfen

  • Sie werden Mitglied im Verein Mindestbeitrag 20 €
  • Sie engagieren sich für eine der folgenden Hilfsmaßnahmen:
             -  Anschaffung einer Nähmaschine (Nähkurs für Frauen, Selbsthilfeprojekt) 100 €
  •              -  Anschaffung einer Kuh 300 € (Selbsthilfeprojekt)

    • Kinderpatenschaften 100 € pro Jahr
    • Studienbeihilfe 200 € pro Jahr
    • Betrieb einer Abendschule 300 € pro Jahr
    • Kleidung und Ernährung vollkommen Mittelloser und Arbeitsunfähiger 150 € pro Jahr

     

    Nicht wenige Besucher unserer Seite werden sich fragen, warum denn noch eine weitere Hilfsorganisation. Gibt es denn nicht schon mehr als genug? Was können die, was andere nicht können?

    Da wo unsere Geldmittel hinfließen, sind die Menschen nicht nur sehr arm und den Naturgewalten schutzlos ausgeliefert, sondern auch ausgestoßen. Sie halten sich selbst für unrein und wertlos.

    Mitarbeiter der katholischen Kirche  erkennen oft das Potential und die extreme Lernwilligkeit der Kinder. Sie möchten ihnen Bildung ermöglichen. Sie möchten auch Alten das entwürdigende Betteln ersparen.

    Diese Mitarbeiter bekamen bis jetzt keine oder keine nennenswerte Unterstützung bei ihren Bemühungen. Weil sie schon vor Ort sind, wissen wo das Geld am nötigsten gebraucht wird, das Vertrauen und den Respekt der Bevölkerung haben, wollen wir sie unterstützen.

    Da wir alle Kosten selbst tragen, kommen die Spenden zu 100% an.